Seite 2 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

Thema: #Scheidung droht - was tun?

  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Hallo Beatrice, das ist ein gutes Zeichen, wenn du wieder gut schlafen kannst! War bei mir genauso, ich war bei Frau Margot und hab gespürt, wie es Tag für Tag besser wird.
    Aber jetzt ist auch wichtig, daß du alles durchhalten kannst - verlaß dich auf Frau Margot und auf ihre Ratschläge, du bist bei ihr in den besten Händen.

    Bei mir war es ein schwieriger Fall, hat insgesamt 4 Monate gedauert, aber sie hat es geschafft!

  2. #12
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Hallo, ich habe noch keine PRF gemacht, aber ich bin am überlegen. Mein Mann will sich unbedingt scheiden lassen, ich nicht. Ich glaube, daß er einen riesen Fehler macht, weil er seiner neuen Freundin keinen Wunsch abschlagen kann....wenns um Geld geht, sei´s drum.
    Aber jetzt geht es um die Existenz.

    Ich bin fest entschlossen, daß ich dieses böse Spiel nicht mehr mehr weiter mitmache. Es geht auch um die Kinder. Die sind zwar schon fast erwachsen, aber sie verlieren die Achtung vor dem Vater, und das ist nicht gut.
    Ich bin aus der Schweiz, außer Geistheilung kennt man leider nicht viel...aber ich glaube, daß Geistheilung bei einem Partnerproblem nichts nützt. Es ist ja keine Krankheit, wenn man sich scheiden lassen will.

    Was kann mir am besten helfen - Liebesmagie, Partnerrückführung, Abschirmung ....was hat man bei euch alles gemacht? Danke!

  3. #13
    Registriert seit
    29.08.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Hallo Nicole, ich stand vor 4 Jahren auch ganz knapp vor der Scheidung. Damals war ich 18 Jahre lang verheiratet gewesen, eine ganz gute Ehe, mit Höhen und Tiefen, so wie überall....aber an Scheidung hätte ich damals nie gedacht.

    Dann begannen die Probleme, mein Mann hat sich von der Persönlichkeit her vollkommen verändert. Und das in einem Tempo, das unglaublich war. Meine Freunde, Bekannten, sogar seine Eltern sagten, das geht nicht mehr mit rechten Dingen zu. Es war dann auch so - und egal, was man von Trennungsmagie oder Flüchen halten mag - ich bin fest überzeugt, daß ein Trennungszauber über meinen Mann verhängt worden ist.

    Frau Margot hat übrigens was ähnliches gesehen, sie hatte die erste Frau meines Mannes im Verdacht. Er war aber schon geschieden, als wir beide uns kennenlernten, so daß ich mir das nicht vorstellen konnte. Es war aber trotzdem so, Frau Margot hat recht behalten. Diese Ex wollte ihm sein neues Glück nicht gönnen und hat alles getan, um uns
    beide auseinander zu bringen.

    Viel hätte nicht gefehlt, ich wollte wirklich aufgeben, denn das war nicht mehr mein Mann, der mir da Tag für Tag das Leben zur Hölle machte - und den Kindern auch, die bekammen Schlaf- und Eßstörungen durch den Dauerstress.

    Gemacht hat Frau Margot dann in meinem Fall wohl so ziemlich alles, was die weisse Magie hergab: Abschirmung, Schutzmagie, Auflösung negativer Energieformen, Liebesmagie, usw.
    Nach 2 Monaten war die erste Besserung erkennbar, nach 4 Monaten war das Thema Scheidung vom Tisch.

    Laß deinen Fall einfach mal von Frau Margot anschauen - sie ist eigentlich immer erreichbar: mailauskunft@aol.com
    Von Geistheilung halte ich übrigens auch nicht viel, jedenfalls nicht, wenn es um ein Partnerproblem geht!

  4. #14
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    @ Nicole und alle anderen, die kurz vor der Scheidung stehen

    Ich weis, was ihr mitmacht, ich war selbst in dieser scheußlichen Lage. Und deshalb kann ich aus eigener Erfahrung, aber auch aus der Erfahrung von meinen zahlreichen Kolleginnen folgendes zusammenfassen:

    Wenn eine langjährige Ehe von heute auf morgen plötzlich vor dem AUS steht, dann steckt eigentlich fast immer eine andere (jüngere) Frau dahinter.
    Das ist der einzige Grund, warum brave Famlienväter sich auf einmal in kalte Egoissten verwandeln. Man hat das Gefühl, den Mann überhaupt nicht mehr zu kennen. Und man bekommt das meistens auch von der Umgebung bestätigt: was ist mit dem los, so kenn ich den gar nicht....

    Ich kann nur raten: wehrt euch. Manchmal - aber nicht immer - hilft es schon, wenn man ganz gelassen reagiert und dem untreuen Ehegespons freundlich sagt, er solle tun was er nicht lassen könne, aber es wäre vielleicht ganz gut, sich erst mal beim Anwalt beraten zu lassen...
    Das kann klappen, wenn es um Geld geht und der Anwalt vorrechnet, was eine Scheidung erst mal sofort kostet, und wie die Folgekosten in den nächsten Jahren aussehen.
    Bei so manchem frischverliebten Ehemann meiner Kolleginnen sind da die Frühlingsgefühle ganz schnell erkaltet...

    Wenn das nicht funktioniert, habt ihr ein Problem. Das Problem liegt darin, daß die andere Frau irgendetwas zu bieten hat, was dem Mann das Geld wert ist (sorry, wenn ich das jetzt sehr deutlich formuliere...), und das ist dann meistens Sex. Man sollte es nicht glauben, aber es ist so.
    In dem Fall kann man sich arrangieren, dh. dem Mann wird die Freundin gegönnt, solange er sie nicht ins Haus und die Familie bringt, und selbst gönnt man sich eben auch etwas.

    Auch das kann klappen, geht aber trotzdem auf die Nerven. Ich hatte diese Variante gewählt und festgestellt, daß es mich auf Dauer einfach fertigmacht. Die neue Freundin hat sich eben nicht an die Vereinbarung gehalten, hat immer wieder bei uns zuhause angerufen, wollte unsere Kinder mit den Urlaub nehmen, usw. Ziemlich fies, um es genau zu sagen.

    Dann sagte meine Tante zu mir: wieso läßt du zu, daß die alles kaputt macht - deine Ehe, deine Familie, deine Gesundheit. Wehr dich endlich!
    Hab ich gemacht - mit weisser Magie. Die Magierin sagte mir damals: "es wird dauern, ich rechne mit 3 Monaten. Aber Sie haben eine Chance. Allerdings, es kann sein, daß diese Frau einen Teil der negativen Energie zurückbekommt".

    Nun, genau das ist passiert. Mein Mann hat begriffen, daß sie ihn gnadenlos ausgenutzt hat. Dafür hat sie ihn verloren, und ihren Job dazu. Und sie wird in dieser Stadt auch keinen Job mehr bekommen. Gerecht ? Ich finde ja!

  5. #15
    Registriert seit
    29.08.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    hallo Catherine,

    ich finde es ganz super, wie du dich da durchgekämpft hast. Deine Weissmagierin, das klingt irgendwie nach Frau Margot! Ich bin seit 3 Wochen bei ihr und froh, sie gefunden zu haben. Zu mir hat sie am Anfang auch gesagt, daß es auch im Rahmen der weissen Magie möglich ist, daß ein Teil der negativen Energie, die von der anderen Frau kommt, zu ihr zurück kehren wird.

    Oder, um es klar zu sagen: der Bummerang kehr zu ihr zurück, sie kriegt das ab, was sie dir antun wollte.
    Ein uraltes Prinzip, so alt wie die Magie: das Gute kehrt 3-fach zu dir zurück, das Böse siebenfach.

  6. #16
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Hallo Brigitta, mir scheint, "die magische Handschrift von Frau Margot" erkennt jeder, der schon einmal bei ihr war !

    Ja ich war damals bei Frau Margot - gottseidank, sonst hätte ich alles verloren. Du bist bei ihr in den besten Händen. Wenn ich dir raten kann,
    dann mach genau das, was sie dir sagt - sie weis schon warum.
    Daß meine Ehe heute wieder funktioniert, das verdanke ich ihr.

  7. #17
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Meine persönliche Erfahrung ist die: wenns nicht mehr geht, ist ein Ende mit Schrecken besser, wie ein Schrecken ohne Ende.
    Ich bin glücklich geschieden, war das Beste, was ich seit langem geschafft habe!

  8. #18
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    Hallo Sandrine, sehe ich genauso! Wieso "droht" die Scheidung eigentlich? Habt ihr Angst, daß ihr anschließend keinen mehr abbekommt?
    Überlegt mal: die halbe Menschheit - etwa - besteht aus Männern. Kein Grund zur Panik also.

    Und wenn die Typen merken, daß es euch ziemlich egal ist, werden die oft auch von ganz allein wieder vernünftig. Und falls nicht - siehe oben!

  9. #19
    Registriert seit
    30.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    @ Sandrine und Tamara

    Ich kann eure Einstellung verstehen, und manchmal, während meiner Ehekrise, habe ich mir sogar gewünscht ich könnte das so handhaben wie ihr - ehrlich.
    Aber mir war und ist meine Ehe sehr wichtig, deshalb habe ich auch darum gekämpft.

    Es muß wohl jeder für sich selbst entscheiden, was der richtige Weg ist. Ich wollte die Beziehung retten und habe das dank Frau Margot auch geschafft.
    Ich empfehle allen, die ähnlich denken, sich einfach mal zu informieren. Frau Margot hat eine tolle website:
    www.Partnerzusammenfuehrung.com

    Dann wisst ihr sicherlich, ob das für euch der richtige Weg ist.

  10. #20
    Registriert seit
    14.09.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: #Scheidung droht - was tun?

    hallo Catherine, es geht mir wie Dir. Manchmal würde ich am liebsten alles hinwerfen und aufgeben - aber dann wird mir klar, daß ich das einfach nicht kann.
    Es ist keine Lösung für mein Problem, wenn ich jetzt aufgebe, mache ich mir später garantiert Vorwürfe.

    Die webseite von Frau Margot ist toll, die Rituale zum Selbermachen finde ich sehr interessant - hast du auch welche bekommen, während deiner
    PRF bei Frau Margot?

Seite 2 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •